Erdmännchen-info.de
Erdmännchen-info.de
Lebensraum: Savannen und Halbwüsten im südlichen Afrika

Willkommen auf Erdmännchen-info.de


Erdmännchen (Suricata suricatta), auch Surikate , veraltet auch Scharrtier genannt, zählen zur Familie der Mangusten (Herpestidae).

Den Namen hat das Erdmännchen, da es oft auf zwei Beinen steht und Männchen macht, um die Umgebung zu beobachten. Im Englischen heißen sie „Meerkat“, was jedoch nichts mit der Primatenart "Meerkatze" zu tun hat.
Sie sind die kleinste Mangustenart.
Kleine Raubtiere die sich bevorzugt von Insekten (90%) und zu kleineren Anteilen von Vögeln, Eidechsen, Skorpionen und Eiern ernähren.
Erdmännchen können problemlos Skorpione und Schlangen verspeisen. Das Gift wirkt auf ihr Nervensystem nur schwach bis kaum.
Diese witzigen Kobolde, leben im südlichen Afrika, ihr bevorzugter Lebensraum ist die Savanne.

Verbreitung: Angola, Botswana, Namibia, Südafrika
Immer Wachsam. Immer Neugierig
Zophobas stehen bei Erdmännchen ganz oben auf dem Speiseplan. Gleichzeitig sind sie eine tolle Beschäftigungsmethode, da sie im Sand nach ihnen suchen müssen.
Auch Eintagskücken werden sehr gerne gefressen.

Steckbrief

Herkunft
Afrika

 

Verbreitung

Angola, Botswana, Namibia, Südafrika

 

Wissenschaftl. Name

Suricata suricatta


Tragezeit
77 Tage

 

Wurfgröße

zw. 2-5 Jungtiere
 

Gewicht
700-900 g

 

Lebenserwartung
bis zu 14 Jahre in menschlicher Obhut.
In freier Wildbahn halb so alt.

 

Nahrung
Insekten, kleinere Wirbeltiere, Vögeln und Eiern.
Sie verschmähen aber auch saftige Knollen und Wurzeln, sowie süsse Beeren nicht.

 

Größe
Kopfrumpflänge von 24cm bis 29 cm, der Schwanz misst 19 bis 24 cm.


Stellung in der Nahrungskette

Fleischfresser

 

Bedrohung
Rote Liste Status: LC - nicht gefährdet

 

die "Firma" Erdmännchen

Erdmännchen leben  in großen, matriarchalisch organisierten Gruppen von bis zu 40 Tieren beiderlei Geschlechts. Die Jungen werden nach elf Wochen Tragzeit geboren. Um die Kleinen kümmert sich dann aber nicht nur die Mutter - der ganze Clan bewacht die Sprösslinge und beschäftigt sich mit ihnen.

Erdmännchen trennen sich nie voneinander, sie mögen es gern gesellig. Während die einen Wache schieben, scharren die anderen nach Nahrung.

Den ganzen Tag sichern sie ihren Bau vor Angreifern. Dabei stehen sie wachsam auf den Hinterfüßen und strecken sich bis auf die Zehenspitzen, um die gesamte Umgebung im Blick zu haben.

Die Gefahr lauert meist in der Luft, aber dank ihrer scharfsichtigen Augen können Erdmännchen Greifvögel schon ziemlich früh erkennen.
Bis zu fünf Kilometer weit können die Erdmännchen gucken
Die dunklen Flecken um die Augen verhindern, dass die Sonne sie beim Blick in die Ferne allzu sehr blendet.

Damit Erdmännchen beim Buddeln keinen Sand in die Ohren bekommen, können sie diese einfach verschließen.
Für den Fall, dass die Erdmännchen nicht in ein unterirdisches Erdloch fliehen können, haben sie einen super Plan B.
Sie legen sich auf ihren Rücken, zeigen die Zähne und spreizen dabei die Krallen.

Unsere Erdmännchen

Bei uns leben zwei aktive Gruppen Erdmännchen (Kito & Armani, Eddy & Elli). Wir finden, dass diese spannenden Tiere eine eigene Homepage verdient haben.  Natürlich wollen wir allgemeine Informationen zur Haltung vermitteln, die nicht ganz unkompliziert ist. Die Ansprüche für eine einigermassen tiergerechte Haltung und Versorgung von Erdmännchen sind recht hoch und Zuchterfolge alles andere als selbstverständlich. Oft werden Erdmännchen mit Präriehunden verglichen, dabei wird aber vergessen, dass Erdmännchen Raubtiere und keine Nager sind. Erdmännchen sind und werden keine Kuscheltiere, sie in der Wohnung zu halten oder mit ihnen an der Leine spazieren gehen ist schier unmöglich. Wir wollen euch einen Einblick gewähren in unsere Haltung und natürlich auch unseren Nachwuchs zeigen, so dass ihr die Aufzucht unserer Jungtiere mitverfolgen könnt. Gerne wollen wir durch unsere Gehegebilder und unsere Erfahrungen in der Haltung, Anregungen für den einen oder anderen Erdmännchenhalter geben, aber auch dem Nichterdmännchenhalter zeigen, was alles zu einer artgerechten Erdmännchenhaltung gehört. Jetzt wünschen wir euch viel Vergnügen auf unserer Seite.

Bei Fragen kontaktiert uns einfach über das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© erdmännchen-info.de